Kenngrößen von Hölzern

Holzart
Brinell Härte in N / mm2
Janka Härte in N / mm2
Quell- und Schwindmaß in Prozent je 1% Holzfeuchteänderung
Rohdichte in g / cm3 bei 12-15% Holzfeuchte
Ahorn
Apfelbaum
Birnbaum
Birke
Eiche
Erle
Esche
Hainbuche
Kirschbaum
Linde
Nußbaum
Pappel
Rotbuche
Ulme
Zwetschke
27
21 - 32
32
22 - 35
34 - 41
17
37 - 41
32
28 - 31
13 - 20
25 - 28
10 - 15
34
30
33
52 - 55
55 - 97
59
48
45
-
40 - 61
75
51 - 58
-
50 - 69
25 - 33
65 - 72
51
62
0,15 / 0,25
-
0,26
0,29 / 0,41
0,17 / 0,33
0,16 / 0,27
0,21 / 0,38
0,23 / 0,39
0,17 / 0,28
-
0,19 / 0,27
0,13 / 0,31
0,22 / 0,40
0,18 / 0,29
-
0,52 - 0,63
0,77 - 0,86
0,60 - 0,72
0,60 - 0,70
0,68
0,46
0,73 - 0,82
0,77
0,60 - 0,70
0,45 - 0,55
0,65 - 0,75
0,40 - 0,55
0,55 - 0,75
0,60 - 0,75
0,80

Die Holzhärte nach Brinell bezeichnet die Eindruckfestigkeit bei 12% Holzfeuchtigkeit. Die Holzhärte nach Janka bezieht sich auf die Kratzfestigkeit bei 12% Holzfeuchtigkeit. Der erste Wert des Quell- und Schwindverhaltens ist in Richtung der Markstrahlen, der zweite Wert in Richtung der Jahresringe.